Auf roten Socken ins Grüne

9,95 

Anton Weise (Hrsg.)

Artikelnummer: 978-3-940970-43-5 Kategorie:

Beschreibung

Was ist so besonders an den „roten Socken“? Anlässlich des hundertjährigen Jubiläums der NaturFreunde Hannover ging eine Lehrveranstaltung des Historischen Seminars der Leibniz Universität Hannover dieser Frage nach und veröffentlicht ihre Ergebnisse in Form von aufeinander abgestimmten Aufsätzen. So entsteht wesentlich von Studenten gestaltet eine Geschichte der hannoverschen NaturFreunde, die als Lokalstudie den Verein in seiner ganzen Vielfalt zeigt. Das wissenschaftliche Werk betritt dabei Neuland, da es eben keine Jubiläums- bzw. Jubelschrift ist, sondern sich um eine fundierte Analyse der Geschichte dieses Vereins in Hannover bemüht. Wer dieses Buch liest, wird verstehen, warum die NaturFreunde, die als sozialdemokratischer Milieuverein entstanden, sich gewandelt haben, ohne eine politische Orientierung zu verlieren und dadurch die Erosion dieses Milieus überstanden haben. Es werden aber auch strukturelle Probleme beleuchtet und die Geschichte des Ortsvereins in überörtliche Kontexte eingebunden. Darin besteht auch die Relevanz dieser Studie über Hannover hinaus. In vielem sind die NaturFreunde Hannover exemplarisch und doch etwas Besonderes. Wenn NaturFreunde wandern, dann tun Sie dies auch im 21. Jahrhundert immer noch auf „roten Socken“.

Zusätzliche Information

Größe 12 × 20 cm