»Falls Sie verstehen, was ich meine«

9,80 

Heiko Postma

Artikelnummer: 978-3-940970-30-5 Kategorien: ,

Beschreibung

Eigentlich hieß der Mann, der 1911 im nordirischen Strabane zur Welt kam und 1966 (ausgerechnet am 1. April, dem irischen ‚Fool’s Day‘) in Dublin gestorben ist, Brian O’Nolan. Doch unter diesem Namen hat er, als langjähriger Verwaltungsbeamter, lediglich Akten und amtliche Schriftstücke verfaßt. Umso zahlreicher sind dagegen die Autorennamen, hinter denen er sich als Literat verbarg. Seine abgründig komischen Romane etwa schrieb er als Flann O’Brien (was sich dann als lexikalisches Stichwort durchgesetzt hat), seine witzig brillante Zeitungskolumne ‚Cruiskeen Lawn‘ und seine Theaterstücke als Myles na Gopaleen, seine schwer gelehrten Aufsätze zur irischen Landeskunde als George Knowall, und falls seine Behauptung zutrifft, daß er auch Krimi-Autor gewesen sei, dann muß er sich dabei Stephen Blakesley genannt haben. Doch seine Identität als Stephen Blakesley ist nicht sicher, denn abgesehen davon, daß er gelegentlich auch noch als Lir O’Connor oder Bruder Barnabas publizierte, ist seinen Aussagen zur eigenen Person nie recht zu trauen. Sicher ist darum nur: er war ein Humorist genuin irischer Provenienz, der sich niemals ganz erfassen, niemals auf einen einzigen Nenner bringen, niemals für irgendetwas vereinnahmen ließ (gegen etwas schon eher, aber selbst da ist Vorsicht angebracht.). In diesem Flann-O’Brien-Büchlein entwirft Heiko Postma ein Porträt des Autors und liefert dazu eine hübsche Reihe von Kostproben aus dessen Schriften – aus dem aberwitzigen Roman-Erstling ‚In Schwimmen-Zwei-Vögel‘ ebenso wie aus den ‚Cruiskeen Lawn’– Glossen oder dem heimtückischen Dramolett ‚Durst‘.

Zusätzliche Information

Größe 12 × 20 cm