Neuauflage „Wenn Wörter töten könnten“

Dieser hart an der Realität entlang schlingernde Literaturthriller gewährt faszinierende Einblicke hinter die Kulissen des Literaturbetriebs, dieses schamlosen Verbunds aus Verlagen, geisteswissenschaftlichen Fakultäten, Feuilleton-Redaktionen und sogenannt freien Autoren.

Die Handlung beginnt in der idyllischen südschwedischen Universitätsstadt Lund und wechselt dann zum Milieu der Literaturmafia in der Freien und Hansestadt Hamburg über. Der schauerliche Countdown findet auf der Insel Gotland statt.

Neben den Protagonisten aus Deutschland und Schweden mischen Figuren aus Norwegen, Dänemark und Estland lustvoll mit an diesem satirischen Cocktail aus Mord und Sponsorenwahn, in dem die Kulturkumpanei rund um die Ostsee vielfältig verschaukelt wird.

Zum Bestellen bitte auf das Cover klicken.

Corona-Sonderedition Neuauflage „Home-Office“

Der Verlag hat sich in Absprache mit der Autorin Heidi Hensges dazu entschieden, spontan aus aktuellem Anlass eine Neuauflage des seit 2013 vergriffenen Buches „Home-Office. Ein fast wahrer Bericht“ zu produzieren. Es kann ab sofort vorbestellt werden und wird Anfang Mai erscheinen.

1 Euro dieser Sonderedition geht an die Stiftung Universitätsmedizin Essen für die Forschung am Corona-Virus.

Zum Bestellen bitte auf das Cover klicken.

Neuerscheinungen 2020

3. Quartal 2020

2. Quartal 2020

1. Quartal 2020